Gruppenarbeit

Einzelne Kurse für die verschiedenen Disziplinen gibt es bei mir nicht.

 

Warum mache ich das so?

  1. Hunde können sich nur eine kurze Zeit konzentrieren, wird diese Zeit überschritten sind sie schnell überfordert und arbeiten nicht mehr richtig mit. Der Lernerfolg ist nicht positiv.
  2. Eine Trainingsstunde mit nur ein und derselben Disziplin ist langweilig.
  3. Kosten für einzelne Kurse gibt es also nicht.

Ich gestalte das ganze sehr abwechslungsreich mit immer neuen Herausforderungen.

      Wir arbeiten nicht oberflächlich sondern auf sehr hohem Niveau.

      Keiner steht lange rum und wartet, dass er dran kommt, sondern alle sind in Bewegung.

      Wer viel lernen möchte, ist bei mir richtig.

Die Gruppenarbeit dauert ca. 90 Minuten, sie beinhaltet zwei Spielzeiten (Sozialisierung) einen Gehorsamsteil und einen Sportteil.

 

Aufbau Gruppenarbeit:

 

Zu Beginn der Stunde ist erstmal Spielzeit auf dem großen Auslauf. Dann gehen wir auf den Rasentrainingsplatz und üben den Gehorsam (Fußarbeit, Sitz, Platz und Bleib, auch unter Ablenkung).

Danach ist wieder Spielpause. Die Hunde können toben und buddeln, um dann wieder Spaß an neuen Übungen zu haben. Im Sommer habe ich einen großen Pool, wo die meisten Hunde mit Vergnügen

hineinspringen und richtig Spaß haben.

Danach beginnt Teil 2 der Gruppenarbeit: der Sportteil. Auch hier machen wir nicht immer das Gleiche, was auf die Dauer auch sehr öde wäre. Die Disziplinen im Sport sind All-IN: bei dieser Übung vereinen sich  viele Sportarten, wie z.B. Longieren, Apportieren, Basketball, Tricks, Hindernisse, Gehorsam und kleine spaßige Sachen, wie Glocke läuten oder der Hund muss sich verstecken. Weiterhin gibt’s noch das Crossdogging, die reine Hindernisbahn, Rally Obedience und die Rally Dog Dance. Wenn man sieht, mit wie viel Spaß und Eifer alle mitmachen, sagt es einem eigentlich nur eins:

 

Hunde wollen gefordert und gefördert werden!

 

Diese Art des Trainingsaufbaus ist sinnvoll und macht Spaß. Viele meiner Schüler kommen schon seit mehreren Jahren zu mir und stellen immer wieder fest, man lernt nie aus und der Hund verliert, wenn man alles richtig macht, nie den Spaß. Allein die Freude, mit der die Hunde zu mir kommen, sagt mir, hier läuft alles richtig.

 

Wichtig!!!

Zum ersten Gruppentraining bringen Sie bitte den Impfausweis ihres Hundes mit. Über eventuell bestehende Krankheiten Ihres Hundes muss ich informiert werden.


In den unten aufgeführten Rubriken sind die einzelnen Trainingsinhalte beschrieben.












 



All-in